Herzlich Willkommen auf der
Internetseite von Peter Gallner

 






Recht ist nichts anderes als das ethische Minimum

„Das Recht wird also, als das erhaltende Moment, das Minimum der

Normen eines bestimmten Gesellschaftszustandes bilden, d. h.

diejenigen Normen umfassen, welche die unveränderte Existenz

eines solchen sichern.“

 

Georg Jellinek: Die sozialethische Bedeutung von Recht, Unrecht und Strafe, 2. Aufl., Berlin 1908, S. 45







    Kontakt:
   
meine Mailadressemeine Mailadressemeine Mailadresse